0
Futterplatzerl.com hat 4,90 von 5 Sternen | 302 Bewertungen auf ProvenExpert.com
► Artgerechte Pferdehaltung

Artgerechte Pferdehaltung finden wird vor allem dort betrieben, wo Pferde privat gehalten werden, denn dort gibt es nicht den Anspruch, mit ihnen Geld verdienen zu wollen. Dass sich Pferd und Reiter wohlfühlen steht in der privaten Pferdehaltung an erster Stelle. Dennoch tauchen oft Fragen auf, wenn das erste Pferd gekauft werden soll.

Unter artgerechter Haltung versteht man diejenige Haltungsform, die den natürlichen (das heißt: den nicht domestizierten) Verhaltensweisen und Bedürfnissen eines Tieres maximal entgegenkommt. Um also definieren zu können, worin genau artgerechte Pferdehaltung besteht, ist es wichtig, sich Verhalten, Umweltbedingungen und Lebensgewohnheiten eines Pferdes in freier Wildbahn bewusst zu machen.

Ein Wildpferd

  • ist fast seine gesamte Wachzeit über in Bewegung, sei es auf Futtersuche oder auf der Flucht. Für die artgerechte Pferdehaltung ist es deshalb entscheidend, dass diesem genetisch veranlagten Bewegungsdrang Rechnung getragen wird, und zwar nicht ausschließlich durch Reiten, welches einen fremdbestimmten Bewegungsablauf darstellt. Das bedeutet: Pferde müssen sich regelmäßig auf einer ausreichend großen Weide ungehindert austoben können. Auf diese Weise können sie auch ihren Fluchtinstinkt ausleben, wodurch das Nervensystem stabil und gesund bleibt.
  • frisst nahezu den ganzen Tag. Pferde besitzen einen verhältnismäßig kleinen Magen und sind deshalb nicht in der Lage, »auf Vorrat« zu fressen. In artgerechter Haltung erhalten sie deshalb öfter am Tag kleinere Mengen Futter.
  • ist immer in der Herde, fast niemals alleine unterwegs. Daraus folgt: Für ihr Wohlbefinden brauchen Pferde unbedingt eine ausreichend große Herde mit engen Sozialkontakten. In der artgerechten Pferdehaltung ist ein Tier in isolierter Haltung ein absolutes No-Go.

Ein Kompromiss ist artgerechte Pferdehaltung immer

Eine vollkommen naturidentische Haltungsform für Pferde kann es in Gefangenschaft (und streng genommen ist es das ja) nicht geben. Kein Pferdehalter ist in der Lage, die Weiten der Prärie vor seiner Haustür nachzubilden. Auch die Tätigkeit des Reitens selbst ist kein natürliches Phänomen, ebenso wenig die Unterbringung von Pferden in einem Stall, oder ihre zusätzliche Fütterung mit Kraftfutter. Dies alles aber müssen wir unseren Pferden bieten, damit es ihnen bei uns so gut wie möglich geht und wir der artgerechten Pferdehaltung so nahe wie möglich kommen.

All diese Faktoren müssen nicht unbedingt einen Nachteil darstellen. Denn es gibt wohl kaum ein Pferd, das in einer kalten Winternacht den warmen Stall nicht dem eisigen Schneesturm vorzieht, wenn es die freie Wahl hat. Auch das beherzte Eingreifen eines erfahrenen Pflegers oder Tierarztes, das Pferden in menschlicher Obhut bei Erkrankungen zuteil wird, trägt entscheidend dazu bei, dass die Lebenserwartung eines domestizierten Pferdes im Durchschnitt höher ist als die eines Wildpferdes. Einfühlsame Pferdehalter sind deshalb bestrebt, ihre Tiere in den Genuss der Vorteile beider Lebensweisen kommen zu lassen: Sie bieten ihnen ausreichend Freiheit, ihre natürlichen Instinkte auszuleben und gleichzeitig die Form von Schutz, die nur der Mensch ihnen ermöglichen kann.

 Weiter 

Texte, Bilder und Grafiken dieser Seiten unterliegen europäischem und weltweitem Urheberrecht.

Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt.
© 2019  FUTTERPLATZERL  -  HORSEFEED BOX
®  -  FUTTERKISTE® Alle Rechte vorbehalten.

Dieser Shop wurde mit customify.de erstellt